Aktuelles


Werkstattrat übergibt Spende für DRK-Flüchtlingshilfe

Einrichtungsleiterin Katja Klasen nimmt die Spende in Empfang Fotos: DRK / Kasch. v.l.n.r. Mirko Kähler, Einrichtungsleiterin Katja Klasen, René von Hoff und DRK-Vorstandsmitglied Jan Hornung
16. Dezember 2015

Wie sieht eigentlich der Alltag in einer Flüchtlingsunterkunft aus? Davon konnten sich heute Mirko Kähler und René von Hoff aus den Rostocker DRK-Werkstätten für Menschen mit Behinderungen ein erstes eigenes Bild machen. Als Vertreter des Werkstattrates übergaben sie unserer Einrichtungsleiterin des Physikalischen Institutes Spenden in Höhe von 200 Euro, die auf dem eigenen traditionellen Adventsmarkt über einen Kuchenbasar gesammelt wurden. Das Geld soll bereits zur Weihnachtszeit für die farbliche Neugestaltung der Aufenthaltsräume für groß und klein genutzt werden. Herzlichen Dank für das Engagement!

Text: Stefanie Kasch


Firma Hans Hepp spendet für Rostocker DRK-Werkstätten

Übergabe der Spende Fotos: DRK / Kasch. Der zuständige Leiter des Fertigungsbereiches Hans-Peter Strack überbringt stellvertretend für alle Gruppen des Hygienebereiches der Mitarbeiterin Silke Steffen die frohe Botschaft.
10. Dezember 2015

Einfach mal danke sagen wollen wir heute der Firma Hans Hepp - seit vielen vielen Jahren Kunde in den Rostocker DRK-Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Die Beschäftigten im Verpackungsbereich tragen dazu bei, dass bei vielen Fahrzeugtypen Verbandtaschen aus Hamburg von Hans Hepp zu finden sind. Denn ein Teil davon wird in unseren Werkstätten konfektioniert.
Zum Jahresende hat die Geschäftsführung nun 300 Euro für ein schönes Weihnachtsfest gespendet, um sich für die tolle Zusammenarbeit zu bedanken.
Den Dank geben wir gern zurück!

Text: Stefanie Kasch


Es weihnachtet - Adventsmarkt in den Rostocker DRK-Werkstätten

Fotos vom Adventsmarkt der Rostocker DRK-Werkstätten Fotos: DRK / Kasch.
21. November 2015

Einfach mal danke sagen wollen wir heute der Firma Hans Hepp - seit vielen vielen Jahren Kunde in den Rostocker DRK-Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Die Beschäftigten im Verpackungsbereich tragen dazu bei, dass bei vielen Fahrzeugtypen Verbandtaschen aus Hamburg von Hans Hepp zu finden sind. Denn ein Teil davon wird in unseren Werkstätten konfektioniert. Zum Jahresende hat die Geschäftsführung nun 300 Euro für ein schönes Weihnachtsfest gespendet, um sich für die tolle Zusammenarbeit zu bedanken. Den Dank geben wir gern zurück!

Text: Stefanie Kasch


Tag der offenen Tür in den Rostocker DRK-Werkstätten

Eltern besichtigen Arbeitsbereiche und sprechen mit Betreuern Fotos: DRK / Kasch.
11. November 2015

Einmal im Jahr haben Angehörige und Interessierte die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür in den Rostocker DRK-Werkstätten für Menschen mit Behinderung über die Arbeit und die Möglichkeiten dort zu informieren. Auch viele Eltern nutzten vergangene Woche, am 11. November, die Gelegenheit, sich den Arbeitsplatz ihrer Kinder anzusehen und mit Fachkräften und Kollegen des Begleitenden Dienstes über Fortschritte und aktuelle Themen zu sprechen.

Text: Stefanie Kasch


Hansa-Nachwuchs zu Besuch in DRK-Werkstätten

Hansa Nachwuchs besichtigt den Berufsbildungsbereich, die Tischlerei und die Konfektionierung Fotos: DRK / Kasch.
28. Oktober 2015

Unter dem Motto "Fit fürs Leben" erhielten heute B-Junioren aus dem Internat der FC Hansa Rostock Nachwuchsakademie einen Einblick in die Arbeitswelt der Rostocker DRK-Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

Bereits seit 2007 besteht die Kooperation, die bereits den Integrations- und Vielfaltspreis des Landesfußballbundes MV erhielt, und aktiv zur gelebten Integration zwischen Menschen mit und ohne Behinderung beiträgt.

Unter fachkundiger Führung von Olaf Piepenburg aus dem Berufsbildungsbereich lernten die Nachwuchskicker nicht nur Theoretisches über die verschiedenen Arbeitsbereiche und den Alltag der Beschäftigten, sondern packten mit ihnen gemeinsam selbst beim Konfektionieren von Schokolade an.

Text: Stefanie Kasch


Schneiderinnung nimmt Prüfungen in Näherei der Rostocker DRK-Werkstätten ab

Obermeister Andreas Kiefer, Prüfling Gretje Seifer, Leiterin der Näherei Jutta Boldt und Prüfling Monique Theska Fotos: DRK / Kasch. Obermeister Andreas Kiefer, Prüfling Gretje Seifer, Leiterin der Näherei Jutta Boldt und Prüfling Monique Theska.
18. August 2015

"Das sind Bedingungen - da kann sich so manche Näherei eine Scheibe von abschneiden", kam Andreas Kiefer, Obermeister der Schneider-Innung Rostock ins Schwärmen. Fünf Auszubildende im Bereich Änderungs- und Maßschneiderei legten im August an zwei bzw. fünf Tagen ihre Zwischen- bzw. Abschlussprüfungen in der Näherei der Rostocker DRK-Werkstätten ab. Gefertigt wurden Kleid, Hose, Mantel bis hin zur Tasche, während an den übrigen Arbeitsplätzen die Aufträge wie gewohnt weiter bearbeitet wurden. "Auch für unsere Beschäftigten ist das einmal eine schöne Abwechslung", weiß Jutta Boldt, verantwortliche Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung in der Näherei.

Die Idee dahinter: Alle Prüflinge sollen unter werkstattähnlichen Bedingungen und in einer Fremdwerkstatt ihre jeweilige Prüfung ablegen. Bereits bei einer technischen Einweisung durch das Team waren allesamt begeistert vom hohen Standard der Industrienähmaschinen und Bügeltechnik. "Von unserer Seite würden wir gern im nächsten Jahr wieder kommen."

Text: Stefanie Kasch


KONTAKT

Dirk Johannisson
Tel. 0381 20773-31
johayqnnhnikksqxfrsgqosyqtn@wfbiudqmttjl-rowatyqejqnc.dxle

Rostocker DRK Werkstätten gGmbH
Hundsburgallee 11 a
18069 Rostock